App gegen das Wegwerfen

Es gibt viele Möglichkeiten, übrig gebliebene Speisen und Lebensmittel vor der Abfalltonne zu retten. Selbst ein Blick aufs Handy kann dabei helfen.

Dänisches Start-up TooGoodToGo

Ob Reste von der Forelle, vom Steak oder vom Brot – die Rezepte sind unzählig, um aus verbliebenen Speisen vom Vortag Genießbares zuzubereiten. Gegen das Verschwenden von Lebensmitteln gibt es aber auch eine App, die hilft, preiswert an Essbares zu kommen, das andernfalls in der Tonne landen würde. Das Programm fürs Handy stammt von dem 2015 in Dänemark gegründeten Unternehmen Too Good To Go und umfasst nach dessen Angaben inzwischen mehr als 5300 Supermärkte, Bäckereien, Hotels und Restaurant euroweit, die über die App überschüssige Lebenmittel und Speisen preiswert abgeben. Teilnehmer in Deutschland sind zum Beispiel die Fischimbisskette Nordsee und die Supermarktkette Real.

Mehr: Women’sHealth