Schnorcheltour durch die Aquakultur

Die ostchinesische Provinz Shandong versucht in den Küstenregionen, Maßnahmen gegen die Überfischung mit dem Fremdenverkehr zu verbinden.

Künstlich angelegte Riffe in eingegrenzten Regionen draußen vor der Küste – mit der neuartigen Art Aquakulturen versucht Chinas zweitbevölkerungsreichste Provinz Shandong nicht nur, gegen die Überfischung des dortigen Meeresabschnittes vorzugehen. Die spezielle Art der Fischzucht soll auch helfen, den Fremdenverkehr in der beliebten Fisch- und Tauchgegend im Osten des Riesenreiches am Leben zu erhalten.

ANZEIGE

Mehr: Tauchen

Auf Erkundung künstlicher Riffe (Foto: ishitasharma1211l / pixabay)