Nico Rosberg gibt Gas bei The Nu Company

Der Ex-Formel-1-Fahrer investiert in den Leipziger Ökoriegelhersteller. Das hilft dem Start-up bei seiner Kampagne gegen Bundesregierung und Nestlé-Konzern.

Von den 3,7 Millionen Euro, die der Leipziger-Ökoriegel-Produzent The Nu Company nach Informationen des Banchendienstes Gründerszene unlängst von Investoren erhalten hat, stammt auch ein Teil von dem ehemaligen Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Das Geld will das Leipziger Start-up nicht nur in die Erweiterung der Produktpalette und eine kompostierbare Verpackung stecken.

Die Erfinder eines zuckerarmen Bio-Nucao-Hanfsamen-Riegels wollen mit der Überweisung von Rosberg unter anderem auch eine Kampagne gegen den Schweizer Nahrungmittelkonzern Nestlé sowie die lebensmittelindustrie-freundliche Politik von Bundeslandwirtschafts- und Ernährungsmininisterin Julia Klöckner (CDU) finanzieren.

The Nu Company (2,3 Millionen Euro Umsatz 2019) provoziert seit kurzem auf Plakaten und in sozialen Netzwerken mit Fragen wie „Liebe Großkonzerne, esst Ihr euer Zeug eigentlich selbst?“ und „Julia Klöckner ist immer noch Ernährungsministerin. Und nu?“.

Mehr: Gründerszene

Ex-Formel-1-Weltmeister und Investor Rosberg (Foto:Renan Katayama)