Elektroautos
Ein Stromer für weniger als 10 000 Euro

Der Suda SA 01 aus China kommt nicht schäbiger daher als ein Billigfahrzeug aus Europa. Dafür fährt der kleine Viertürer zum Spottpreis nicht mit Benzin, sondern holt seine 109 PS aus einer Batterie, die ihn 200 Kilometer weit befördert.

Braucht sich vor den Stromern in seiner Klasse nicht vestecken – Suda SA 01 aus China (Foto: Edison)

Die 200 Exemplare, die im Sommer im Duisburger Hafen eintrafen, sind verkauft. Abzüglich der staatlichen Förderung kamen die neuen Besitzer für knapp unter 10 000 Euro zu einem Elektroauto. Der Suda SA 01, wie der Stromer für so wenig Geld heißt, kommt aus China und ist mit einer Reichweite von rund 200 Kilometer ein Fahrzeug für Innenstädte und Fahrten in der näheren Umgebung. Die Austattung des 109 PS starken Gefährts ist sehr einfach, es gibt zum Beispiel keine Airbags und kein Antischleuderprogramm ESP, wohl aber ein Antiblockiersystem und eine Einparkhilfe. Billigkonkurrenten aus Europa dürfte es schwer fallen, ein vergleichbares Modell auf den Markt zu bringen.

Mehr: Edison