Veolia
Vive l’Allemagne!

Der französische Entsorgungsriese profitiert von der Energiewende in Deutschland und breitet sich weiter im Geschäft mit Biogas aus – jetzt mit der Übernahme einer Produktionsanlage erstmals im Süden der neuen Bundesländer.

In französischer Hand: Biogasanlage in Schkopau in Sachsen-Anhalt (Foto: Veolia)

In Norddeutschland ist die Biocycling GmbH, ein Tochterunternehmen des französischen Entsorgungskonzerns Veolia, schon aktiv. Nun greift der Biogasspezialist mit Pariser Mutter  im Süden seines bisherigen Terrains an. „Damit entwickelt sich die Biocycling GmbH schrittweise vom norddeutschen Dienstleister zum überregionalen Spezialisten für die Sammlung und Verwertung organischer Abfälle“,  gibt Firmenchef  Marco Faull die Richtung vor.

Die Anlage in den neuen Bundesländern ist nun die größte derartige Produktionsstätte der expansionsfreudigen Franzosen hier zu Lande. Sie verwandelt jährlich 110 000 Tonnen Bio- und Speiseabfälle aus der Region in Strom, Wärme, Kompost und Flüssigdünger.

Mehr: Euwid