E-Bikes
Schmaler Bauch und stramme Waden

Wieder ein Anlass weniger, sich unterm Christbaum über ein Geschenk zu streiten: Fahrradräder mit Akku machen Träge nicht träger, sondern steigern die körperliche Betätigung und verbessern die Herzdurchblutung. Eine Frage bleibt jedoch unbeantwortet.

Kein Grund mehr zum Schieben: Radeln bis ins hohe Alter mit zusätzlicher Power in den Pedalen (Foto: Franz W. / pixabay)

Die körperliche Betätigung ist beim Fahrradfahren größer als beim Spazieren, auch wenn eine Batterie die Beine unterstützt. E-Bikes ermöglichen Menschen zu radeln, die dies ohne elektrische Hilfe nicht mehr könnten. Und Pendler, die vom Auto nur auf ein Velo mit Akku statt auf einen herkömmlichen Drahtesel umsteigen, steigern dadurch ihre köperliche Aktivitäten „signifikant“.

ANZEIGE

Das zeigt ein Überblick über die wichtigsten Untersuchungen zu der Frage, was E-Bikes eigentlich für die Gesundheit bringen. In einem Punkt stimmen alles bisherigen Studien überein: Auch Radeln mit Assistenz fördert die Bewegung und stärkt den Körper. Einen Wermuthstropfen fanden die Wissenschaftler, die aus dem Umfeld der britischen Universität Bristol stammten und die vorhandenen Erhebungen überprüften, allerdings: Es gebe noch keinen schlüssigen Beweis, dass durch das E-Bike-Fahren und die zusätzliche Bewegung tatsächlich auch die Gesundheit verbessert werde.

Mehr: Cleantechnica