Parteien
Ökos sagen Nein zu Volksparteien

Die Anhänger der Klimabewegung Fridays for Future wären bereit, die Hälfte ihres künftigen Einkommens für ein klimaneutrales Leben auszugeben. Sie sind politisch, lehnen aber die Volksparteien ab.

Fridays-for-Future-Demonstranten - bereit zum Verzicht und skeptisch gegenüber Parteien
Fridays-for-Future-Demonstranten Bereit zum Verzicht und skeptisch gegenüber Parteien (dmncwdrich/Pixabay)

Dies ist das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage eines Forscherteams der Hochschulen Biberach und Neu-Ulm. Die Wissenschaftler hatten 764 Aktive befragt. Über 80 Prozent der Befragten interessieren sich stark oder sehr stark für Politik – trauen den regierenden Bundespolitikern aber nicht zu, die Klimaziele zu erreichen.

Bei der sogenannten Sonntagsfrage nach der Wahlpräferenz entschieden sich 60 Prozent der Befragten für die Grünen und 20 Prozent für die Linke. CDU und SPD hätten, wäre die Wahl entsprechend der Voten der Aktivisten ausgegangen, mit einem Ergebnis von zusammen drei Prozent die Fünf-Prozent-Hürde nicht übersprungen. Insgesamt ist das Misstrauen der Fridays-for-Futures-Anhänger gegenüber den Parteien größer als gegenüber den Regierenden und dem Bundestag. Letzteren vertrauen 50 Prozent der Studienteilnehmer, den Parteien nur 20 Prozent.

Fast 70 Prozent der Befragten ist bereit, für Klimaschutz die Hälfte des künftigen Einkommens auszugeben – zum Beispiel als Ausgleichszahlungen für Reisen oder für klimaneutral erzeugte Lebensmittel.

Mehr: Hochschule Biberach