Sonnenenergie
Und auch im Winter, wenn es schneit

Lohnen sich Dachanlagen für Solarstrom in deutschen Wintern? Die Antwort ist einfach: Ja! Selbst von Oktober bis März erzeugen die Module noch 28 Prozent der Jahresgesamtenergie. Zumindest im langjährigen Mittel.

Solardach Bringt nicht nur im Sommer Strom
Solardach Bringt nicht nur im Sommer Strom (Christoph Konitzer/Pixelio)

Selbst bei einem Vergleich der durchschnittlichen Leistung während der vier dunkelsten Monate mit den vier Lichtmonaten, zeigt sich, dass die Paneele von November bis Februar noch ein Viertel der Leistung zwischen Mai und August erbringen. Die tatsächliche Leistung einer Anlage ist jedoch sehr stark von der Dachausrichtung abhängig und von der Zahl der Sonnenstunden in der jeweiligen Region. Die Schwankungsbreite ist enorm.

Im Winter steht die Sonne flacher, das Licht ist diffuser wegen der Luftfeuchtigkeit und es gibt mehr Wolken. Im Extrem ist die Sonneneinstrahlung an einem hellen Hochsommertag bis zu zwanzigmal stärker als an einem diesigen Wintertag. Bei leichter bis mittlerer Bewölkung ist der Unterschied nur noch doppelt so groß. Doch selbst wenn Schnee gefallen ist, arbeiten die Anlagen noch. Das ultraviolette Licht durchdringt Schneedecken bis zu 15 Zentimeter ohne nennenswerte Verluste.

In der Regel erzeugt jedoch eine Anlage mit zehn Kilowatt Spitzenleistung, so wie sie auf vielen Einfamilienhäusern zu finden ist, auch in den Wintermonaten etwa 2710 Kilowattstunden elektrische Energie. Das ist genug, um einen Haushalt mit drei Personen zu versorgen. Wichtig ist allerdings ein Stromspeicher, um trübe Tage abzupuffern.

Im Sommer gilt dagegen das Prinzip Verschwendung. Da Solardächer in der warmen Jahreszeit etwa 70 Prozent mehr Strom erzeugen als die Haushalte brauchen, sind Kleinerzeuger oft gezwungen, ihren Strom für nur 10 Cent Einspeisevergütung ins Netz zu schicken. Könnten sie den Strom stattdessen selbst konsumieren, würden sie rund 20 Cent je Kilowattstunde im Vergleich zum allgemeinen Strompreis sparen.

Mehr: EFAHRER Verbraucherzentrale Solaranlage Ratgeber wegatech

Jahreszeitlicher Leistungsverlauf einer Photovoltaik-Anlage (Grafik: Sechwatt)