Mikromobilität
E-Bike und Elektroauto in einem

Bei der Suche nach schnellen und obendrein gesunden Alternativen zur Fortbewegung mit Verbrennungsmotor sind Fantasie und Wortschöpfungen keine Grenzen gesetzt. Das zeigt die vierrädrige Droschke Bio Hybrid mit Akku und zum Selbertreten, die jetzt auf den Markt kommt.

Knapp zehntausend Euro für Zweisitz-Selbsttreter mit Batterie und vier Rädern (Foto:Schaeffler)

Ein Velo mit vier Rädern wie ein Auto, mit Pedalen zum Selbertreten wie ein Fahrrad und mit einem Elektromotor wie ein E-Bike – die verwirrende Mischung aus mehrerenTypen fahrbarer Untersätze ist die neueste Kreation, die die Fortbewegung mit Hilfe eines Verbrennungsmotors ersetzen soll. Die vielseitige Droschke heißt Bio Hybrid, ist eine Erfindung des Autozulieferers Schaeffler aus dem fränkischen Herzogenaurach und kommt jetzt auf den Markt.

Das knapp 10 000 Euro teure Gefährt in der Version als Zweisitzer benötigt keine Zulassung und darf die Fahrradwege benutzen. Die Variante als Lastenrikscha ist für Kurier- oder Paketdienste, Gastronomie-, Einzelhandels- oder Handwerksbetriebe gedacht mit einer Ladeflläche oder mit einer Box bis 1,5 Kubikmeter Laderaum.

Mit der Elektro-Tret-Maschine versucht Schaeffler, auf einem anderen Weg vom E-Bike-Hype zu profitieren als Konkurrent Bosch aus Stuttgart. Während sich die Schwaben auf die Hauptkomponente, den Motor, stürzen und hier zu den führenden Ausstattern zählen, wagen die Franken den Bau eines kompletten Fahrzeuges für den Endkonsumenten.

Mehr: motorsport-total