Volkswagen
Generationenwechsel im Autotempel

Die Gläserne Manufaktur von Dresden ist ein Touristenmagnet. In ihr konnten Besucher miterleben, wie VW zuerst die gefloppte Limousine Phaeton und dann den übergangsweise auch elektrischen Golf montieren ließ. Jetzt kommt das Vorzeige-E-Auto ID.3 dran.

Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden – Sondermodelle gehen, Hoffnungsträger ID.3 kommt (Foto: X-Weinzar)

Die ersten Tage im kommenden Jahren wird umgestellt, dann geht es los. Wer als Tourist die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden besucht, soll künftige nicht mehr die Entstehung eines Sonderlings, sondern des großen Hoffungsträgers des Wolfsburger Autobauers sehen können: des neu entwickelten Elektro-Volkswagens ID.3.

Für die Elbmotropole ist das auch ein wichtiges wirtschaftliches Signal. Fortan können Besucher erstmals beobachten, wie Elektroautos montiert werden – weltweit bisher die einzige derartige Möglichkeit, die Mobilitätswende zusammen mit denen zu erleben, die sie ermöglichen: den Arbeitern.

Mehr: emobilitaet.online