CO2-Emissionen
Nur Corona hilft Deutschland, CO2-Ziele einzuhalten

Deutschland konnte 2020 den Ausstoß klimaschädlicher Gase um 42,3 Prozent gegenüber 1990 senken. Das sind 2,3 Prozentpunkte mehr als angestrebt. Hauptgrund ist die Corona-Pandemie, die den Energieverbrauch drosselte. Es gibt aber auch erfreulichere Ursachen.

Windkraft mindert C02-Ausstoß
Windkraftanlagen trugen zur Verminderung des CO2-Ausstoßes bei (Foto: Markus Distelrath / pixabay)

Es war nicht allein das Covid-19-Virus, das im vergangenen Jahr Unternehmen lahmlegte, den Auto- und Luftverkehr reduzierte und dadurch den Energieverbrauch sowie den Kohlendioxidausstoß verminderte. Dass Deutschland die für 2020 angestrebte Reduzierung klimaschädlicher Gase sogar leicht übertraf, liegt auch an eigenen Anstrengungen.

Wie die Berliner Denkfabrik Agora Energiewende errechnete reduzierte Deutschland die Treibhausgasproduktion 2020 gegenüber 1990 um über 80 Millionen auf rund 722 Millionen Tonnen. Von diesen 80 Millionen stammten rund 25 Millionen Tonnen im wesentlichen aus Einsparungen bei der Stromproduktion durch Kohle. Diese sind dem Ausbau der Wind- und der Solarenergie sowie dem höheren Preis zu verdanken, die die Stromerzeuger für C02-Emissionsrechte bezahlen müssen. Die große Rest des C02-Rückgangs kam jedoch allein durch die Corona-Pandemie zustande. Ohne sie hätte die Reduzierung klimschädlicher Emissionen nur 37,8 Prozent betragen und Deutschland sein Klimasschutzziel verfehlt.

Die Aussichten, dass es bei der positiven Bilanz für 2020 bleibt, sind deshalb schlecht. „Echte Klimaschutzeffekte hat es 2020 nur im Stromsektor gegeben, denn hier geht die CO2-Minderung auf den Ersatz von Kohle durch Gas und Erneuerbare Energien zurück“, sagt Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende. „Verkehr und Industrie werden wieder mehr Treibhausgase ausstoßen, sobald die Wirtschaft wieder anzieht. Und auch in der Energiewirtschaft könnte der Stromverbrauch 2021 stärker steigen als der Zuwachs an Erneuerbaren Energien. Für 2021 rechnen wir daher in Summe mit mehr Emissionen. Nur durch schnelles klimapolitisches Handeln kann man dem entgegensteuern.“

Mehr: Agora