Elektroauto
Knackt Elon Musk in diesem Jahr die Millionenmarke?

Anfang vergangenen Jahres hatte der Tesla-Chef den Mund zu voll genommen, allerdings nur ein bisschen. Eine halbe Million werde sein Unternehmen 2020 „locker übertreffen“. Zuletzt fehlten trotz Corona 450 Fahrzeuge zum Ziel – weniger als ein Promille. Selbst wenn das Wachstum nachlässt, dürfte Tesla in diesem Jahr mehr als eine Million Autos bauen.

Tesla Elektroauto - Unaufhaltsamer Erfolg
Tesla Elektroauto Unaufhaltsamer Erfolg (Jteder/Pixabay)

Dabei hatte der Tesla-Gründer zu Beginn der Unternehmensgeschichte eine „optimistische“ Wahrscheinlichkeit von nur zehn Prozent für das Überleben des E-Autobauers angenommen, bekannte er vor wenigen Tagen in einem Twitter.

Der zweitreichste Mann der Welt musste 2020 pandemiebedingt in Kalifornien mit Produktionsunterbrechungen von über einem Monat zu kämpfen. Trotzdem konnte der amerikanische Autohersteller den Gesamtabsatz an E-Autos über ein Drittel anheben. Im letzten Quartal des Jahres schaffte Tesla die Auslieferung von 181 000 Autos, über 40 000 mehr als im Vorquartal. Selbst ohne Wachstum käme der nach Börsenwert kostbarste Autobauer der Welt damit im laufenden Jahr auf fast eine Dreiviertel Million produzierter Elektroautos.

Doch mit Stagnation ist nicht zu rechnen. Das Werk in Shanghai ist gerade vor vierzehn Monaten angelaufen und wird in diesem Jahr seinen Ausstoß enorm erhöhen. Dazu kommen die Werke in Texas und vor den Toren Berlins, in denen 2021 die ersten Autos vom Band laufen sollen. In Indien wird im laufenden Jahr der Vertrieb beginnen. Der Bau eines weiteren Werks auf dem Subkontinent ist nicht ausgeschlossen.

Somit dürfte Musk auch in diesem Jahr mit erwartungsgemäß über einer Million ausgelieferter E-Autos der größte Produzent von Elektroautos bleiben – trotz der absehbaren Erfolge von Volkswagen mit der ID-Reihe oder des chinesischen Autobauers BYD mit seinen jüngst lancierten Elektromodellen.

Mehr: Tagesschau Tweaktown