Hautpflege
Gesundes Essen gegen trockene und rissige Haut

Ein Hoch mit Kälte hält Deutschland im Griff. Die Sonne vertreibt zwar den Corona-Blues, doch der eisige Nordost-Wind strapaziert die Haut, der die ständige trockene Heizungsluft ohnehin schon zusetzt. Ein grünes Online-Portal empfiehlt fünf Speisen, die die Haut aufpäppeln.

1. Kokusnussbutter

aufgeschlagene Kokusnuss
Kokusnüsse Reich an gesunden Fetten Foto: moho01 on Pixabay

Egal ob in Stückchen geknabbert, oder zu Butter verarbeitet – die in der Frucht reichlich vorhandenen gesunden Fette füllen die Zellen mit Feuchtigkeit auf und straffen sie. Sogar Akne soll das ballaststoffreiche Fruchtfleisch vorbeugen, dank seiner antibakteriellen und gegen Pilzsporen wirkenden Eigenschaften.

2. Oliven

Schälchen mit Olivenöl
Olivenöl Enthält viel Vitamin E Foto: stevepb on Pixabay

Wegen ihrer vielen ungesättigten Fettsäuren, Antioxidatien und ihrem hohen Gehalt an Vitamin E seien die proteinhaltigen Früchte ein wahres „Kraftwerk“ für Körper, Geist und Haut, schreibt Autorin Heather McClees. Erst recht, wenn sie mit Grünkohl, Quinoa oder in einer Gnochi Pesto genossen werden. Äußerlich aufgetragen, sorgt Olivenöl ebenfall rasch für eine gut ernährte Haut.

3. Avocados

Avocado, aufgeschnitten und gewürzt
Gewürzte Avocado Auch als Gesichtsmaske geeignet Foto: stevepb on Pixabay

Dort wo sie wächst, wird sie auch „Butter der Armen“ genannt. Reich an B-Vitaminen, Kalium, Vitamin E und Proteinen feuchtet und schützt die Avocado die Haut quasi von innen. Angeblich bremst sie auch deren Alterungsprozess. Fein püriert taugt sie als Gesichtsmaske. Die Frucht krönt jeden Salat, schmeckt als Suppe oder als Brotbelag.

4. Haferflocken

Haferflocken, ausgeschüttet auf einem Tisch
Haferflocken Ideal fürs morgendliche Müsli Foto: Tabeajaichhalt on Pixabay

Schon unsere Altvorderen schrieben dem Getreide, das allerlei Antioxidatien, Mineralien und Vitamine enthält, wahre Wunderdinge zu. Legendär sind zum Beispiel Haferflocken-Bäder für Kinder, um den Verlauf einer Windpocken-Erkrankung zu mildern. Verarbeitet in Cremes sollen die Inhaltsstoffe gegen Akne, Trockenheit und Ausschläge helfen. Die wertvollen Faserbestandteile des Hafers, die die Körperzellen dabei unterstützen, sich zu erneuern, kann man gut in einem Müsli zu sich nehmen.

5. Süßkartoffeln

ein kleiner Haufen Süßkartoffeln
Süßkartoffel an Petersilie Superquelle für Vitamin A Foto: Buntysmum on Pixabay

Die Süßkartoffel stellt dem Organismus so viel Vitamin A bereit wie kaum ein Gemüse. Dieses hält die Haut feucht, gibt ihr Glanz und schützt vor Beschädigungen, wird gesagt. Zusätzlich versorgt die Kartoffeln uns mit viel Vitamin C. Und das beugt bekanntlich Erkältungen im Winter vor.

Welchen Einfluss die Auswahl der Nahrungsmittel auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat, nicht nur der Haut, zeigt eine jüngste Studie von Wissenschaftlern. Dernach stirbt eher an Herz- und Kreislauferkrankungen, wer viel weißes Mehl zu sich nimmt.

Mehr: onegreenplanet