Reicht impfen oder brauchen wir mehr?

Die Zahlen der gegen Corona Geimpften steigen und auch die Neuinfektionen wieder. Aber es ist zu bezweifeln, dass wir mit der Prävention an einem Punkt angelangt sind, um eine weitere Welle im Herbst oder im Winter zu meistern. Gerade neuen Virus-Varianten sollten wir vorbereitet entgegentreten.

Vorbeugen ist besser als Heilen: Oji macht Keime mit Hilfe von HOCl-Aerosolen unschädlich (Foto: Ma-No von Getty Images)

Social Distancing, Masken und Impfungen sind ein Schritt in die richtige Richtung gegen die Corona-Pandemie, aber soll das eine endgültige Lösung darstellen? In einem Innovationsland wie Deutschland liegen technische Lösungen zur Prävention nahe, mit denen die Raumluft und Oberflächen in Büros, Gastronomie oder Hotels für Mitarbeiter und Besucher ergänzend gesichert werden können. Es existieren bereits einige Technologien wie altbewährte Raumluftfilter oder die wirksamere Aerosol-Technologie. 

ANZEIGE

Systeme von oji gegen die vierte Welle

Nicht nur im Bezug auf die Pandemie ist es wichtig für Prävention zu sorgen. Auch andere Krankheitswellen können in Zukunft dank der intensiveren Präventionsforschung der letzten Monate eingedämmt werden. Denn wie wir aus der Zeit der Pandemie gelernt haben, beugt bereits das Maskentragen einigen anderen Krankheiten zusätzlich vor. Die Zahlen von Grippe Erkrankten waren im letzten Jahr beispielsweise geringer, als im Vorjahr. 

Die Systeme der Firma oji aerosolisieren hypochlorige Säure, kurz HOCl. Das heißt sie, sie verwandeln eine milde HOCl-Lösung in kleinste gasförmige Feuchtigkeitspartikel, die wirksam Viren, Bakterien und andere Schadstoffe unschädlich machen und zugleich einen positiven Effekt auf das menschliche Immunsystem haben. 

Erhöhen Sie den Schutz in Ihren Räumen durch den Einsatz von HOCl – Wirksamkeit und Verträglichkeit sind bestätigt. Näheres auf oji.life.