Prognose: Fahrt mit Robotaxis in einigen Jahren so kostengünstig wie mit dem privaten Auto

Die Unternehmensberatung McKinsey schätzt, das die Fahrt mit Robotaxis nach 2030 je nach Modell kaum mehr kostet als mit dem eigenen Pkw, im günstigsten Fall sogar weniger – eine Revolution in der Mobilität.

Mobilitätskosten sinken im kommenden Jahrzehnt, wenn fahrerlose Taxis in großer Anzahl vorhanden sind: Einzelne Robot-Taxis könnten im kommenden Jahrzehnt nur 1,2mal so viel pro Meile kosten wie ein selbst gesteuertes privates Fahrzeug, als Teil einer Flotte sogar nur noch 60 Prozent Grafik: (McKinsey)

“Wir schätzen, dass die Kosten einer Fahrt mit dem Robotaxi pro Kilometer unter bestimmten Umständen nur noch 20 Prozent höher sein werden als mit mit dem privaten selbst gesteuerten Fahrzeug.” Und: “Robo-shuttles könnten zehn bis 40 Prozent billiger sein als private selbst gesteuerte Fahrzeuge, allerdings weniger komfortabel.” Die Prongnose stammen von der Unternehmensberatung McKinsey und beziehen sich auf die Zeit nach 2030, wenn autonome Autos, die ohne das Eingreifen des Menschen durch die Gegend fahren, aller Voraussicht nach zur Marktreife gelangt sind.

ANZEIGE

Von mehreren Faktoren abhängig

Noch sei diese Revolution nicht da, so McKinsey. Aber die Kostenentwicklung und die Verkehrsinfarkte in vielen Metropolen dürften den Einsatz fahrerloser Taxis begünstigen. Ob der Durchbruch gelingt, hängt zum einen von der Verkehrspolitik ab, also inwieweit die Stadtverwaltungen dem Autoverkehr auch künftig seinen Platz in den Citys lassen. Hinzukommt die Siedlungsdichte. Das heißt, je mehr Bewohner auf engstem Raum, desto größer die erwartete Auslastung der fahrerlosen Vehikel und desto niedriger die Kosten einer Fahrt pro Kilometer.

Die Revolution geht ihren Weg

Für McKinsey steht fest, dass die Robotaxis die Hersteller, die Mobilitätstdienstleister und Verkehrsplanung verändern werden. “Abgesehen von einigen Rückschlägen geht die Robotaxi-Revolution ihrern Weg”, so die Unternehmensberatung. Nicht von ungefähr trägt die Studie frei übersetzt den Namen: “Der Weg zu einer fahrerlosen Mobilität, die sich jeder leisten kann.”

Mehr: McKinsey

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*